Tirggel Schnaps

Ein Honiglikör auf dem besten Weg zur hippen Zürcher Schnaps-Spezialität

«Unsere Vision ist es, einen Schnaps zu kreieren, der so unverwechselbar mit Zürich verbunden ist wie die Bahnhofstrasse und der Paradeplatz.»

Graubünden verbindet man mit dem Röteli, Zug mit dem Kirsch, das Tessin mit dem Grappa und das Appenzell mit dem Alpenbitter. Eine Zürcher Schnaps-Spezialität, die man unverwechselbar mit Stadt und Kanton verbindet, fehlte, stellten die drei Freunde Michael Arnold, Christian Baracchi und Manuel Seitz mit Entsetzen bei ihren Streifzügen durchs hiesige Nachtleben fest: die Geburtsstunde des «Tirggel Schnaps», dem einen Schnaps für Zürich.

Aus der Vision, die mit einem Augenzwinkern als «Schnapsidee» bezeichnet werden kann, ist heute nach vielen Umwegen und Experimenten ein feiner Honiglikör geworden, der sich in Stadt und Kanton wachsender Beliebtheit erfreut und das Zeug zum Zürcher Original hat. Der «Tirggel Schnaps», bestehend aus echtem Bienenhonig aus dem Zürcher Oberland, frischem Ingwer und köstlichem Zimt, passt hervorragend zum Apéro, aber auch zu Dessert und feinem Gebäck.

Die Arroganto KIG, die hinter dem Honiglikör steht, ist eine Kleinstfirma. Ohne Maschinen und in 100 % Handarbeit wird der «Tirggel Schnaps» in kleinen Mengen hergestellt.

Suche