Mikas

Die Wurstveredler aus Zürich

«Wurst ist mehr als Fleisch in einer Hülle. Wurst ist ein Format.»

Seit 2011 veredelt der Zürcher Kleinbetrieb mikas feinstes Fleisch zu noch feineren Würsten. Der einstige Filmemacher Mika Lanz hatte im Zuge seines Studiums der Lebensmittelwissenschaft vor rund zehn Jahren genug von konventionell hergestellten Würsten. Geboren war die Idee, aus 100 % Stadtzürcher Biofleisch schmackhafte Würste mit Format herzustellen. Stolzer erster Botschafter dieser Idee war der «Stadtjaeger», die wahrscheinlich lokalste Wurst der Stadt Zürich.

Alle Delikatessen aus dem Hause mikas entsprechen den höchsten Ansprüchen: angefangen bei einer möglichst artgerechten Tierhaltung über die schonende und veredelnde Verarbeitung bis hin zur Konfektion. Gleichzeitig entwickeln Mika Lanz und sein Team auch ungewöhnliche Ideen, um den neuen Herausforderungen der Zukunft gerecht zu werden. Hierzu gehört das Label «Future Sausage Lab», das mit der Wurst EIS ZWICKERLI eine Delikatesse präsentiert, die ganz ohne Zusatzstoffe auskommt, 30 % saftiger als eine herkömmliche Rostbratwurst ist und sogar noch Foodwaste verhindert.     

Gin trifft auf Fleisch. Die beiden Zürcher Labels Turicum Gin und mikas haben sich zusammengetan und mit der Stadtjaeger Turicum Gin eine Wurst auf den Markt gebracht, die mit exklusiven Botanicals veredelt wird.

Suche