Fiona K.

Nachhaltige Foulards für moderne Nostalgiker

«Wer sich in eines meiner Tücher verliebt, wird viele Jahre Freude daran haben.»

Etwas versteckt hinter dem Zürcher Helvetiaplatz hat sich die junge Foulard-Designerin Fiona K. mit dem gleichnamigen Atelier ihre eigene Kreativwerkstatt eingerichtet. Von hier aus lässt sich die Zürcherin vom Charme vergangener Epochen, von Literatur, Poesie und Theater zu immer neuen Kreationen aus Seide und Samt inspirieren. All ihre Foulards werden von ihr von Hand bemalt und haben einen unverkennbaren Stil, der bereits über die Stadtgrenzen hinaus bekannt und beliebt ist.   

Dass ihre Designs aber mehr als nur hübsch anzusehen sein sollen, war der jungen Designerin aus dem Kreis 4 von Anfang an klar. Bei ihren Entwürfen greift sie auf besonders hochwertige und nachhaltige Rohstoffe zurück. Und mehr noch: Sämtliche Stoffreste werden zu Accessoires wie Grusskarten, Bändern und Scrunchies weiterverarbeitet – meistens echte Unikate.

Ihre Foulards und Einstecktücher sind immer schnell ausverkauft, da alle Designs als limitierte Kunstauflagen von 20 bis 30 Stück erscheinen.

Suche